9 Tipps wie Dein Zeitmanagement besser funktioniert

Wenn Du Dir ein Zeitmanagement zurechtgelegt hast und dennoch Deine Ziele nicht erreichst dann ist es möglich, dass Du zu flexibel bist und Dir und anderen selbst zuviel durchgehen läßt, wenn es um den Zeitplan geht. Zeit ist eine begrenzte Ressource und Du kannst Dir nicht mehr davon erwerben. Wenn Du Dir diesen Umstand bewusst gemacht hast, solltest Du kompromissloser mit der Zeit arbeiten, die Dir gegeben ist. Folge diesen neun Tipps um Dein Zeitmanagement einfacher zu gestalten:

Sag einfach Nein: Der wichtigste Faktor, kompromissloser mit Deiner Zeit zu sein, ist zu lernen Nein zu sagen. Wenn Du etwas wirklich nicht tun willst, dann musst Du Nein sagen. Es ist nicht schlimm, Nein zu sagen. Der einzige Grund, warum Du dich dabei schuldigst fühlst ist, dass Dir deine Eltern beigebracht haben, Nein zu sagen wäre falsch. Als erwachsener Mensch solltest Du das aber tun, Deine Zeit ist wertvoll und Du solltest sie nur auf Dinge verwenden, die Dir wichtig sind. Und Dein Nein sollte entschieden sein und kein Vielleicht beinhalten.

Halte Deine Zeiten ein: Wenn Du für Dich selbst Zeiten geplant hast, dann halte sie ein. Stehe pünktlich auf, sei verbindlich und zuverlässig für Deine persönliche Zeitplanung, wie Du auch verbindlich und zuverlässig für andere Menschen sein willst. Dazu gehört auch ausreichend Schlaf. Wenn Du zu wenig schläfst, dann macht Deine Ineffizienz durch den Schlafmangel die scheinbar gewonnene Zeit komplett zunichte. Manche Menschen müssen länger schlafen als andere um fit zu sein, aber diese Zeit ist es wert.

Versuche, zeitig zu sein: Wenn Du irgendwo hin fahren musst oder Deadlines für Deine Arbeit hast, plane Dir Deine Zeit so ein, dass Du etwas früher da/fertig bist als notwendig. Der Grund dafür ist, dass dies eine Möglichkeit ist, Druck und Eile aus Deinem Leben zu verbannen, denn das erzeugt Stress und wird Probleme für Dein Zeitmanagement bringen. Falls etwas dazwischenkommt hast Du so immer noch Pufferzeit um Deine Deadlines zu erreichen. Falls es Deine Arbeitszeitregelung zuläßt könntest Du z.B. morgens früher zur Arbeit fahren um den morgendlichen Stau auf den Straßen zu vermeiden, und dafür abends etwas früher.

Schalte das Internet aus: Leider ist das Internet nicht zur dazu geeignet, unsere Produktivität zu steigern, sondern kann auch den gegenteiligen Effekt haben. Facebook, Pinterest, Twitter, 9gag, Stumbleupon können wahre Zeitkiller sein. Aber genauso gerne läßt man sich ablenken, wenn man visuell oder akustisch auf jede neue Mail im Posteingang hingewiesen wird. Du wirst positiv überrascht sein, wieviel Zeit sich sparen läßt, allein, wenn man unnötige Benachrichtigungen unterdrückt und seine Nachrichten nur zu festen Zeitpunkten kontrolliert.

Verstehe Deine innere Uhr: Jeder von uns hat eine innere Uhr, nach der sich der eigene Körper richtet. Daher ist es aussichtslos, gegen diesen ureigenen Mechanismus anzukämpfen. Versuche stattdessen, ihn zu verstehen. Manche Menschen sind Frühaufsteher, andere sind Nachteulen. Finde heraus, wann Du am besten Arbeiten kannst.

Mache Dir Listen: Führe Listen für Deine Aufgaben und trage die Aufgaben, die sich zeitlich terminieren lassen in Deinen Kalender ein. Finde heraus, wie lange Du für die Erledigung bestimmter Aufgaben brauchst, damit Du zukünftig bereits im Vorfeld weisst, wie lange Du benötigen wirst, um bestimmte Aufgaben zu erledigen. Diese Fähigkeit ist im Berufsleben und ganz besonders in der Selbstständigkeit ohnehin essentiell.

Vermeide Meetings: Es gibt wichtige Meetings, wie z.B. der erste Kontakt zu einem Kunden, um Ziele und Vorgehensweisen festzulegen, aber danach kann fast alles über Updates im Projekt Management System erfolgen. Es gibt keinen wirklichen Grund für wöchentliche Meetings für Updates oder um Dinge zu diskutieren, die man auch als Info in einer eMail schicken kann.

Fasse Dinge nur einmal an Eine weitere Möglichkeit, kompromisslos mit Deiner Zeit umzugehen ist, dass Du Dir nicht erlauben solltest, Dinge später zu tun. Wenn Du eine eMail erhälst, bei der eine (einfache) Antwort erwartet wird, antworte gleich. Wenn Du einen Brief mit einer Rechnung erhälst, stell die Zahlung gleich in Dein Online-Banking ein. Wenn Du Werbung erhälst oder unwichtige Informationen, lösche sie gleich. Checke Deine Mail nur, wenn Du auch Zeit hast, sie auch gleich zu beantworten.

Sei nicht zu streng mit Dir, Deine Stunden für Deine Arbeit zu planen, denn es kommen immer Dinge dazwischen. Aber sei streng mit Dir, wenn es darum geht, den einmal geplanten Ablauf einzuhalten. Plane auch Freizeit ein. Niemand kann dauerhaft 20-Stunden Arbeitstage durchhalten. Plane höchstens 8-10 Stunden Arbeit pro Tag, plane aber auch Pausen ein. Es ist wichtig, jeden Tag etwas Zeit für soziale Kontakte, Zeit für die Familie oder den Partner zu haben. Unterbrechungen wie Wochenenden oder Urlaube solltest Du ebenfalls einplanen. Nur wenn Du Dir in der Planung diese kleinen Freiheiten läßt kannst Du in der Ausführung dauerhaft kompromisslos mit Deiner Zeit und der Einhaltung Deines Zeitplanes sein.

Schreibe einen Kommentar